Wandergruppe Vogelsbergtour

 

26.06. bis 01.07.2018

 

Der Wettergott hatte es sehr gut mit uns gemeint, nur Sonne. Am Donnerstag trafen gegen 13:00 Uhr die 16 Wanderer und Wanderinnen unserer Wandergruppe im Hotel Sonnenberg in der schönen Fachwerkstadt Schotten ein. Gegen 14:00 Uhr starteten wir zur 10 km langen Anlaufrunde um den Niddastausee mit vorherigem Kaffeetrinken in einem urigen Cafe und Besichtigung der Schottener Liebfrauenkirche aus dem Mittelalter. Abends ließen wir es uns gutgehen beim Grillbuffet.

Am Freitag starteten wir gegen 09.30 Uhr nach Ulrichstein zur Weitblicktour (14 km), die ihrem Namen alle Ehre macht. Danach stand ein Besuch im Museum im Vorwerk mit altem Handwerk, Dorfschule und der Jagd an, und zum Abschluss auf Angelikas Bauernhof in Bobenhausen mit selbstgemachtem Apfelsaft, Kuchen und Kirschkernweitspucken.

Am Samstag fuhren wir zum Taufstein und Hoherodskopf, den höchsten Erhebungen im Vogelsberg mit fast 800 m. Dort erwanderten wir den Premiumhöhenweg (10 km) mit herrlichen Ausblicken auf die Frankfurter Skyline, Gießen und Marburg. Einige der Wanderer trauten sich auf die Sommerrodelbahn, danach ging es auf den Baumwipfelpfad mit gut 1,5 km Länge. Vorbei am Bonifatiusborn, wo Bonifatius gepredigt haben soll, dem sagenumwobenen Geiselstein und dem Hochmoor, gelangten wir gegen 16:00 Uhr zum Parkplatz zurück.

 

 

Am Sonntag, dem Abreisetag, stand noch eine interessante Führung im Vulkaneum in Schotten auf dem Programm. Anschaulich wurde uns erklärt, dass der Vogelsberg mit seinen 2500 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas ist (ungefähr die Größe des Saarlandes), das vor 15 bis 18 Millionen Jahren entstanden ist. Viele Schichten sind bereits verwittert. Erosion und Wasser formten das Mittelgebirge. Heute ist der Vogelsberg sehr wald - und quellenreich.

Es folgte eine kurze Wanderung zur Schottener Warte, einer Gedenkstätte der gefallenen Soldaten des 1. und 2. Weltkrieges. Bevor wir alle die Heimreise nach Osnabrück antraten, gab es zum Abschied ein sehr gutes Essen auf der Taufsteinhütte.