Verschiedenes 150 Jahre Deutscher Alpenverein

2019 feiert der Deutsche Alpenverein 150-jähriges Jubiläum. Sein Werdegang führte von einer Vereinigung zur Erforschung und touristischen Erschließung der Alpen zum fünftgrößten Sport- und größten Naturschutzverband Deutschlands. Als Verein waren seine Ausrichtung und Ziele von Beginn an vom Engagement und den Debatten seiner Mitglieder geprägt. Gleichzeitig war und ist er Spiegel gesamtgesellschaftlicher Entwicklungen.

Am 9. Mai 1869 trafen sich in einem Lokal nahe des Münchner Marienplatzes 36 Herren, die die „Sektion München eines deutschen Alpenvereins“ gründeten. Anlass für die Gründung war die Unzufriedenheit mehrerer Mitglieder mit dem bereits seit 1862 bestehenden Österreichischen Alpenverein, der sich kaum für die praktische Erschließung des Gebirges einsetzte und seine Zusammenkünfte auf Wien beschränkte. Franz Senn, Pfarrer in Vent/Ötztal, Paul Grohmann, Wien, Johann Stüdl, Kaufmann in Prag, Karl Hofmann, Student in München, und Theodor Trautwein, Buchhändler in München, initiierten die Neugründung. Schon vorher geknüpfte Kontakte und ein Zeitungsaufruf sorgten dafür, dass sich allein bis Jahresende 1869 15 weitere Sektionen mit gesamt siebenhundert Mitgliedern anschlossen. Heute ist der Alpenverein mit seinen 1,2 Millionen Mitgliedern, 355 Sektionen in ganz Deutschland und einem großen Betätigungsspektrum ein moderner Verband, der sich neben bergsportlichen Angeboten auch zu gesellschaftspolitischem Engagement bekennt.

Der 150. Geburtstag ist Anlass, einen Blick zurück zu werfen und Anlass, daraus Schlüsse für die Zukunft zu ziehen. Hierzu bietet der Deutsche Alpenverein ein umfangreiches Jubiläumsprogramm an, das eine Ausstellung im Alpinen Museum in München beinhaltet. Auch wird eine Wanderausstellung den Sektionen zur Präsentation angeboten. Zudem wird ein Buch zum 150-jährigen Bestehen des DAV käuflich zu erwerben sein.

Zahlreiche Sektionen beteiligen sich an dem Jubiläumsprogramm. Viele haben aber auch ihre eigenen Jubiläen zu feiern. So auch unsere Sektion Osnabrück, die in diesem Jahr – 2018 – 130 Jahre alt geworden ist und 2019 das 120-jährige Bestehen der Osnabrücker Hütte feiern wird. Auszug aus der Pressemitteilung des Alpinen Museums.

 

 

 

Verwandte Nachrichten