Zurück zur Übersicht

Kurs 12 - Touren im Gebiet von Ankogel und Hochalmspitze

 

Ankogel - da war doch was? Ja, ganz richtig! Das ist der Klapfen, dem bei einem gewaltigen Bergsturz sein gesamter ursprünglicher Gipfelaufbau abhanden gekommen ist, ganz nebenbei ist er übrigens auch quasi der Hausberg unserer Osnabrücker Hütte. Die Hochalmspitze wiederum, das ist der dicke Brocken - eher ein Massiv als ein einzelner Berg - der von oberhalb der Hütte z.B. vom Fallboden quer übers Tal geblickt sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Große weite Gletscherflächen kontrastieren mit dunklen Graten und Felsfluchten. Links oben scheinen einige bizarre Felsentürme dem Gletscher zu entspringen, und wenn die Wolken den Gipfel mal kurzzeitig freigeben, erblickt man bei genauem Hinsehen, dass es ein Doppelgipfel ist. Schon fett, das Ganze!

Wen diese Beschreibung anspricht, für den könnte diese Tourenwoche in rauer Umgebung das Richtige sein. Natürlich sind die ersten Touren von der Osnabrücker Hütte geplant, dann aber verlassen wir das Nest und machen uns auf den Weg, um über Hannoverhaus und Celler Hütte auf die Südseite der Hochalmspitze zu gelangen. Wenn die Bedingungen es zulassen, versuchen wir den Detmolder Grat zu begehen, um anschließend die Hochalmspitze von Süden nach Norden zu überschreiten und wieder die Osnabrücker Hütte zu erreichen.

Die Beschreibung macht deutlich, dass es sich nicht um einen Einsteigerkurs handelt. Teilnehmer sollten wenigstens einen Grundkurs im Draußenklettern absolviert haben. Schön wäre natürlich auch, wenn sie schon bei früheren Unternehmungen mit Schnee und Eis in Berührung gekommen sind. Ersatzweise sollten Teilnehmer mit geringem Background möglichst viele oder alle Veranstaltungen aus den übrigen Ausbildungsangeboten wahrnehmen.

 

Informationen

Holger Simon 

05452 / 917740

 

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für diesen Kurs an

Die Anmeldungen erfolgt ab sofort über die Geschäftsstelle der Sektion. Alle Anfragen z.B. bezüglich der Belegung von Kursen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle. Gleiches gilt natürlich auch für Stornierungen. Alle Anfragen zu Inhalten, Voraussetzungen und organisatorischen Details richten Sie bitte direkt an die verantwortlichen Kursleiter. Der Einzug der Kursgebühren erfolgt zeitnah zu den ausgeschriebenen Kurs-/Tourenterminen.
 

Zum Anmeldeformular

 

Ergänzung Risikohinweis

Wir weisen ausdrücklich auf Folgendes hin: Trotz aller Bemühungen und bestmöglicher Vorbereitung bleibt bei allen alpinen Unternehmungen ein gewisses Risiko – wir können deshalb auch keine vollständige Sicherheitsgarantie geben. Bitte überprüfen Sie vor Antritt jeder Unternehmung Ihren persönlichen Versicherungsschutz (Auslandskranken-, Unfallversicherung, etc.). Bei nachweislich schuldhaftem Verhalten der DAV Sektion oder ihres Beauftragten gilt der Versicherungsschutz unserer Vereinshaftpflichtversicherung. Die Versicherung garantiert bei einem Schadensereignis mit Personenschäden eine Deckung bis ca. 6 Mio. Euro. In Fällen grober Fahrlässigkeit ist eine Haftung für Personen schäden unbegrenzt.


Unsere Sektion Weitere Kurse & Tourenprogramm