Zurück zur Übersicht

Kurs 11 - Hochtouren im Wallis (CH)

 

Im Kanton Wallis befindet sich neben dem Mont Blanc Massiv die größte Ansammlung der höchsten Gipfel der Alpen, diese Tatsache dürfte vielen geläufig sein. Weniger geläufig ist bei vielen Bergbegeisterten die eigentlich recht simple Ableitung aus dieser Tatsache: Alle Dimensionen im Wallis sind größer, alle Wege weiter, alle Höhenunterschiede beträchtlicher, die meisten Touren vom Zeitaufwand und der körperlichen Verausgabung anstrengender. Dies hat damit zu tun, dass viele der hohen Berge oder Gebirgsmassive im Wallis sich über tief eingeschnittenen Tälern erheben. Höhenunterschiede von 3000m zwischen den Gipfeln und den Tälern sind keine Seltenheit, auch nicht im Saastal, das neben dem Mattertal das einzige deutschsprachige Tal im Französisch sprechenden Wallis ist.

Als Basislager nutzen wir einen Campingplatz in Saas Grund, von wo aus wir zu ersten Touren, die nicht zuletzt auch der Akklimatisation dienen, aufbrechen. Mit zunehmender Akklimatisation können wir uns an Gletscher- und kombinierte Touren heranwagen. Für die meisten hohen Gipfel ist die Inanspruchnahme der hochgelegenen Hütten fast unumgänglich, was für sich genommen aber auch schon ein Erlebnis sein kann. Teilnehmer dieser Woche sollten über eine gute Kondition, persönliche Erfahrung im Bereich Hochtouren und Kenntnisse und Fertigkeiten der einschlägigen Bewegungs- und Sicherungstechniken in Fels und Eis verfügen.

 

Informationen

Holger Simon 

05452 / 917740

 

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für diesen Kurs an

Die Anmeldungen erfolgt ab sofort über die Geschäftsstelle der Sektion. Alle Anfragen z.B. bezüglich der Belegung von Kursen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle. Gleiches gilt natürlich auch für Stornierungen. Alle Anfragen zu Inhalten, Voraussetzungen und organisatorischen Details richten Sie bitte direkt an die verantwortlichen Kursleiter. Der Einzug der Kursgebühren erfolgt zeitnah zu den ausgeschriebenen Kurs-/Tourenterminen.
 

Zum Anmeldeformular

 

Ergänzung Risikohinweis

Wir weisen ausdrücklich auf Folgendes hin: Trotz aller Bemühungen und bestmöglicher Vorbereitung bleibt bei allen alpinen Unternehmungen ein gewisses Risiko – wir können deshalb auch keine vollständige Sicherheitsgarantie geben. Bitte überprüfen Sie vor Antritt jeder Unternehmung Ihren persönlichen Versicherungsschutz (Auslandskranken-, Unfallversicherung, etc.). Bei nachweislich schuldhaftem Verhalten der DAV Sektion oder ihres Beauftragten gilt der Versicherungsschutz unserer Vereinshaftpflichtversicherung. Die Versicherung garantiert bei einem Schadensereignis mit Personenschäden eine Deckung bis ca. 6 Mio. Euro. In Fällen grober Fahrlässigkeit ist eine Haftung für Personen schäden unbegrenzt.


Unsere Sektion Weitere Kurse & Tourenprogramm